Unser Ziel: Ihre Geschäftsbeziehung intakt halten und Ihre Außenstände für Sie einfordern.

Jede Situation ist anders und für jede Forderung gibt es einen anderen Grund. Ich möchte Sie gerne in die Inkassowelt mitnehmen. Nicht aus Sensationsgründen, sondern um Ihnen zu zeigen, dass es auch anders geht. Diese Fälle wurden von uns behandelt. Die Namen werden aus Datenschutzgründen nicht genannt.

Starke Nerven

Ein niederländisches Unternehmen hatte eine Bestellung bei einem deutschen Unternehmen aufgegeben. Diese Bestellung wurde teilweise geliefert. Der Rest der Bestellung sollte zu einem späteren Zeitpunkt geliefert werden. Trotz diversen Mahnungen zahlt das niederländische Unternehmen weder die gelieferte Ware, noch die in Deutschland gelagerte Ware.

50 Kontaktmomente später

Gleich nach unserer ersten Zahlungsaufforderung, hatte ich schnell Kontakt mit der Person, die für die Zahlung verantwortlich war. Zahlung blieb jedoch weiterhin aus. Es waren 2 weitere schriftliche Mahnungen, 6 E-Mails an den Schuldner, mehr als 42 Telefongespräche mit dem Schuldner und über 34 Mails mit dem Kunden notwendig, bis wir diese Forderung eintreiben konnten.

Immer respektvoll

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Kontakt mit dem Schuldner bei jedem Kontaktmoment freundlich und respektvoll war. Ich bin davon überzeugt, dass gerade auch deshalb diese Forderung einkassiert werden konnte.

Ende gut, alles gut

Der Kunde aus Deutschland schickte nach Abschluss der Akte folgende Mail:
“Wir möchten uns nochmals sehr herzlich für die absolut vorbildliche Bearbeitung des letzten Vorgangs bedanken. Die Abstimmung mit Frau Preiss in Holland lief tadellos, sie hat vielfach starke Nerven bewiesen.”

Wenn Ihr Kunde Ihre Rechnung nicht fristgerecht bezahlt, rufen Sie ihn dann an.
Mit einem Telefongespräch kann man oft mehr erreichen als mit 10 Briefen.

Ich empfange regelmäßig Forderungen aus Deutschland gegen kleinere niederländische Unternehmen. Viele dieser kleinen Unternehmen haben die Krise gerade noch überlebt, wobei die finanzielle Situation immer noch an einem seidenen Faden hängt.

Probleme stapeln sich

Gerade diese Unternehmen bekommen oft Probleme, da die eigenen Kunden nicht bezahlen. Dadurch fehlt ihnen der Umsatz, um den eigenen Verpflichtungen nachkommen zu können. Die Folge davon ist, die Probleme stapeln sich.

Geschäfte tätigen mit einem Schuldner

Der Schuldner über den ich hier berichte, nahm unmittelbar nach unserer ersten Mahnung Kontakt mit uns auf. Es wurde eine Zahlungsregelung vereinbart, die auch korrekt eingehalten wurde. Nachdem die Forderung beglichen wurde, rief der Schuldner uns an und bedankte sich für unsere Geduld in dieser Angelegenheit. Anschließend fragte er, ob er unsere Dienste auch in Anspruch nehmen könne für seine eigenen, schlecht zahlenden Kunden. 

Ich denke, es gibt kein größeres Kompliment!

Nutzen Sie unser Online-Inkassosystem. Das ist effizient und auch für uns zeitsparend.
Diese Zeit können wir dann wieder für das Eintreiben Ihrer Forderung verwenden.

© 2019 INCASSO PREISS
design & powered by AWINK Websolutions